Jugendliche

Pferdeunterstütztes
psychosoziales Lernen für Jugendliche

 

mit Pferden...
Handeln - Denken - Fühlen
mit...
Kopf - Hand - Herz
berühren

Pferde scheinen manchmal direkt in die Seele von uns Menschen zu blicken. Auf eine oft nicht in Worte zu fassende Art und WEise stellen sie Verbindung zu Jugendlichen her, die hohe Mauern um sich gebaut haben, berühren sie und bringen sie in Bewegung.

Themen die durch die pferdeunterstützte Arbeit ganz natürlich entstehen:
Beziehungsaufbau, Wahrnehmung und Abdeckung von Bedürfnissen, Bewältigung ungewohnter herausfordernder Situationen, Selbsteinschätzung, Selbstwert, Regeln, Auseinandersetzung mit den Reaktionen der Pferde als Gegenüber, Wortlose Kommunikation, Körperkontakt und Nähe zum Pferd, erleben von Grenzen, Überwindung von Hürden, Vertrauen und Respekt, Gefühle uvm.

Das pferdeunterstützte Arbeiten mit Jugendlichen verbindet das ganzheitliche Lernen - Gedanken, Gefühle, Handlungen mit dem Lebewesen Pferd. Durch die natürlichen, augenblicklichen und ehrlichen REaktionen des Pferdes bleibt den Jugendlichen nichts anderes übrig als sich im hier & jetzt mit sich selbst und ihrem Spiegel - dem Pferd - auseinander zu setzen.

 Bei der diesjährigen Konferenz "Tiere als Therapie" haben wir in Zusammenarbeit mit der Firma ABW&SPI Netz, mit unserem Projekt >>pferdeunterstütztes psychosoziales Lernen für Jugendliche<< den 3. Platz im Rahmen des Josef Leibetseder Preises erhalten.  HIER das Infoplakat